Astrologie & Tarot
Seit Jahren befasse ich mich mit Astrologie und Tarot: Beides gute Möglichkeiten, das eigene Verständnis der grundlegenden Archetypen der Seele zu erweitern. Wer sich mit diesen Themen auseinander setzen möchte, der sei herzlich eingeladen, sich auf den Weg zu mehr Bewusstheit und Selbstverantwortung zu machen – viel Freude dabei!
Was ist ein Geburtshoroskop?
Zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen sind von seinem Geburtsort aus bestimmte Verhältnisse am Himmel sichtbar,
die in symbolhafter Weise die gerade aktuelle Zeitqualität widerspiegeln. Sie repräsentieren das Bild des
„Gesetzes, unter dem er (der Mensch) angetreten“, wie Goethe formulierte.
Dieses Bild wird durch die Planeten in ihren Zeichen und Häusern im Geburts-Radix (grafische Darstellung im Tierkreis) wahrnehmbar gemacht. Johannes Kepler sagte einmal sehr treffend: „Das Horoskop zeigt, wie wir angelegt sind, nicht wie wir festgelegt sind.“ Die symbolhafte und archetypische Sichtweise des Geburtshoroskopes ist ein wichtiger Wegweiser zu Erkenntnis, Transformation und weiterem Wachstum.
Wir haben uns dieses Leben und die Umstände ausgesucht, um uns weiterzuentwickeln. Es ist ein evolutionärer Grundsatz, dass ohne die Bereitschaft zur Veränderung kein Fortschritt stattfinden kann - sowohl auf geistiger wie auch körperlicher oder spiritueller Ebene. Das Wichtigste ist, dass wir während unserer Reise versuchen, so vollkommen wie möglich WIR SELBST zu werden. Eine Vollkommenheit, die nicht perfekt sein muss, sondern vielmehr mit dem Frieden einhergeht, dass unsere Einzigartigkeit bereits unvergleichlich ist.
Es gilt, unser ureigenes Potential auszuschöpfen und die verschiedenen Anteile unseres Selbst in Einklang zu bringen.
So werden wir zu aktiven Gestaltern unserer eigenen Realität.
Literatur zum Thema:
Rüdiger Dahlke/Nicolaus Klein: „Das senkrechte Weltbild“
Hajo Banzhaf / Anna Haebler: „Schlüsselworte zur Astrologie“
Liz Greene: „Sag mir dein Sternzeichen“
Brigitte Hamann: „Die zwölf Archetypen“
Jeff Green: „Pluto“ und „Pluto in Beziehungen und Partnerschaften“
Tracy Marks: „Astrologie der Selbstentdeckung“
Gerd Ziegler: „Tarot – Spiegel der Seele“
Akron/Hajo Banzhaf: „Der Crowley-Tarot“
Diese Liste besteht aus Auszügen der erschienen Literatur und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.